04. September 2022 So, 17:00 Uhr
Spreeauenpark
03042 Cottbus
Tipp der Redaktion
Aus dem Magazin

Mozart trifft Disney

„Gold von den Sternen“
Mit einem spektakulären Konzertnachmittag präsentieren das Cottbuser Konservatorium und das Kindermusical der Stadt am 4. September 2022 im Spreeauenpark einen musikalischen Nachmittag für die ganze Familie. Gehört das Kindermusical zu den bekanntesten musikalischen Einrichtungen seiner Art, zählt das Konservatorium zu den besten Musikschulen des Ostens. Seine Schülerinnen und Schüler holen regelmäßig Preise beim bundesweiten Wettbewerb „Jugend musiziert“. Beim enviaM-Ländervergleich junger Musiker „Musik aus Kommunen“ wurde das Cottbuser „Kon“, wie seine Fans sagen, in diesem Jahr zweiter. Erfolge, die auch auf den früheren Chef des Hauses, Gabriel Zinke, zurückgehen. Er wurde im Sommer des Jahres in den Ruhestand verabschiedet. Natürlich liegen in diesem Jahr auch die Noten für die beliebten Weihnachtskonzerte im Dezember auf den Notenständern. Es gibt noch Restkarten.
Der Nachmittag am 4. September des nächsten Jahres steht unter dem Motto „Mozart trifft Disney.“ Das Magazin Kultikk sprach darüber mit dem Leiter des Konservatoriums, Michael Dittrich. Er ist seit dem 1. Dezember 2021 der frisch berufene Direktor der renommierten Musikschule. Zuvor leitete er das Haus vorher bereits kommissarisch.

Herr Dittrich, „Mozart trifft Disney“, ist das nicht ein ungewöhnlicher Titel für ein Konzertprogramm? Passen die beiden Themen denn zusammen?
Zunächst muss ich erklären, dass es diese Konzertreihe schon seit ein paar Jahren gibt. „Erfunden“ hat sie vor etwa 15 Jahren der bekannte Posaunist und beliebte Musikpädagoge Peter Ettelt, der leider im Jahre 2009 plötzlich starb. Damals lief die beliebte Reihe noch unter dem Titel „BKA“. Die Abkürzung steht für Bläser - Kon - Action. Es war vorwiegend ein Bläserprogramm, das Schüler, Lehrer, Ehemalige und Freunde des Hauses mit den Mitteln Klassik und Pop vereinte.
Aber es gibt einen Neustart …?
Ja, wir hatten eine zweijährige Corona-Zwangspause und wollen nun im nächsten Jahr nach dem Frühlingsprogramm „In Spring“, das in der Cottbuser Stadthalle im Mai Premiere haben wird, wieder durchstarten – diesmal mit den musikalischen Themen Mozart und Disney – als Open Air-Variante im Spreeauenpark – mit einer neuen Bläser - Kon - Action. Doch so unterschiedlich sind die beiden Themen gar nicht. Denn es handelt sich um ein verbindendes Filmmusik-Projekt. Wir spielen querbeet Filmmusiken aus bekannten Disney-Produktionen wie „König der Löwen“, „Dschungelbuch“ oder „Mary Poppins“. Da gibt es eine große Vielfalt. Von Mozart wiederum ist unter anderem der emotionale Song „Gold von den Sternen“ dabei. Darin geht es um die Emanzipation des jungen Mozarts von seinem Vater. Das Musical „Mozart“ läuft schon seit mehr als 20 Jahren im „Theater an der Wien“ in der österreichischen Hauptstadt sehr erfolgreich.
Aber es liegen noch andere Überraschungen auf den Notenständern. Nur so viel: Es gibt da eine berühmte Filmszene des US-amerikanischen Komikers Jerry Lewis, die wir launig adaptieren. Den Hauptpart spielt dort übrigens kein Instrument … Mehr soll noch nicht verraten werden.
Infokasten
An dem Familiennachmittag im Spreeauenpark am Sonntag, 4. 9. 2022, ist auch eine Laser-oder Lichtshow geplant. Beginn des Konzerts ist 17 Uhr. Einlass: 15.30 Uhr. Karten gibt es für 25 Euro (Sitzplatz), mit LR-Abo+ für 23 Euro. Kinder zahlen 22 bzw. 19 Euro, Stehplätze für Erwachsene kosten 19 bzw. 17 Euro. Die Eintrittspreise für Kinder-Stehplätze liegen bei 15 bzw. 12 Euro. Picknickdecken für Stehplätze sind erlaubt. Tickets: 0355 481 555
Bildtext:
Das Ensemble des Konservatoriums im Jahre 2019 auf einer Probe.


Tickets unter Telefon 0355 481 555 oder eventim

weitere Infos unter www.liebe-kennt-keine-Liga.de


Spreeauenpark, Cottbus

Kiekebuscher Allee 3
D-03042 Cottbus

Mehr Veranstaltungen dieser Stätte
Veranstaltungs Bild: Mozart trifft Disney

Preise und Tickets:

Karten gibt es für 25 € (Sitzplatz), mit LR-Abo+ für 23 €. Kinder zahlen 22 € bzw. 19 €, Stehplätze für Erwachsenen kosten 19 bzw. 17 €. Die Eintrittspreise für Kinder-Stehplätze liegen bei 15 bzw. 12 €.

Hier Tickets kaufen