08. Dezember 2021 Mi, 20:00 Uhr
Gut Branitz (Branitzer Siedlung)
03042 Cottbus
Tipp der Redaktion
Aus dem Magazin

Leipziger Pfeffermühle "Ach wie gut das niemand weiss"

DIE LEIPZIGER PFEFFERMÜHLE
ACH WIE GUT, DASS NIEMAND WEISS ... ES WAR EINMAL

ein Land, in dem Milch und Honig flossen. Es herrschte Wohlstand und Zuversicht.
WAS WIRD SEIN ...?
Können Hänsel und Greta mit ihrem Elektromobil nach 27 km Volllastfahrt im Hambacher Forst ohne Plastik-Navi ein Baumhaus mit Schnellladestation finden? Kann „Tischlein deck dich“ verpackungsfrei, nachhaltig, antiallergen, vegane Trennkost servieren? Müssen Herr Fischer und seine Frau mit ihren Anträgen zu Energiewende, Klimaneutralität, Gendergerechtigkeit und Co2 freien Fußabdruck nicht konsequenterweise wieder zurück in den alten Pott? Kann uns unser Bildungssystem das Gruseln lehren? Und ist mit der Widerspruchslösung zur Organspende Jens Spahn am Ende gar Gevatter Tod?

Tickethotline: 0355 481-555



Cottbus. Politische Satire kennt bekanntlich keine Rente, dafür sind die Zeiten viel zu turbulent und der Bundestag zweckdienlich besetzt: Seit 66 Jahren streut die Leipziger Kabarett-Instanz ihre humorvollen Würzmischungen über das politische Bankett. Eigentlich wollten die sächsischen Pfeffermüller Ende 2020 zwei ihrer feinen, kabarettistischen Denkvergnügen auch im Festsaal von Gut Branitz (Branitzer Siedlung) kredenzen: „Ach wie gut, dass niemand weiß“ am 14. November und „Der führerlose Aufzug“ am 13. Dezember. Beides kommt (wen wundert’s?) wegen Corona nicht in die Tüte. Allerdings gibt’s auch hier Ausweichtermine im nächsten Jahr. Der potenziell pointierte „Aufzug“ mit Portier Hoffmann und Liftboy Paschke (Foto) rauscht am 3. Dezember 2021 auf und ab, die mutmaßlich grimmige „Märchenstunde“ der Viererkette Sonntag, Damrau, Nier und Ludwig folgt am 8. Dezember 2021. nc


Gut Branitz (Branitzer Siedlung), Cottbus

Heinrich-Zille-Str. 120
D-03042 Cottbus

Mehr Veranstaltungen dieser Stätte
Veranstaltungs Bild: Leipziger Pfeffermühle "Ach wie gut das niemand weiss"